Hilfe Warenkorb Konto Anmelden
 
 
   Schnellsuche   
     zur Expertensuche                      
Bildung als Privileg - Erklärungen und Befunde zu den Ursachen der Bildungsungleichheit
  Großes Bild
 
Bildung als Privileg - Erklärungen und Befunde zu den Ursachen der Bildungsungleichheit
von: Rolf Becker, Wolfgang Lauterbach
Springer VS, 2016
ISBN: 9783658119522
498 Seiten, Download: 4788 KB
 
Format:  PDF
geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop

Typ: B (paralleler Zugriff)

 

 
eBook anfordern
Inhaltsverzeichnis

  Vorwort zur fünften und aktualisierten Auflage 5  
  Vorwort zur vierten und aktualisierten Auflage 7  
  Vorwort zur dritten Auflage 9  
  Vorwort zur zweiten und aktualisierten Auflage 11  
  Vorwort zur ersten Auflage 13  
  Inhalt 15  
  Teil I Einleitung 18  
     1Bildung als Privileg – Ursachen, Mechanismen, Prozesse und Wirkungen 19  
        1 Dauerhafte Bildungsungleichheiten als soziale Frage 19  
        2 Theorien und Modelle zur Erklärung von Bildungsungleichheiten 26  
           Indirekte und direkte Überprüfung von (soziologischen) Rational-Choice-Theorien der Bildungsentscheidung 31  
           Multikausalität von Bildungsungleichheiten 41  
           Ursachenfaktoren auf der Makroebene der Gesellschaft 44  
           Ursachenkomplexe auf der Mesoebene der Gesellschaft 46  
           Ursachenkomplexe auf der Mikroebene der Gesellschaft 49  
        3 Zwischenfazit 50  
        4 Beiträge des Buches 51  
        Literatur 58  
  Teil II Elternhaus und Bildungssystem als Ursachen dauerhafter Bildungsungleichheiten 70  
     2Bildung als Privileg und Fluch – Zum Zusammenhang zwischen lebensweltlichen und institutionalisierten Bildungsprozessen 71  
        1 Einleitung 71  
        2 Sozialisationstheoretische Grundlagen: Differenzen zwischen institutionalisierter und lebensweltlicher Bildung 72  
        3 Zur ungleichheitstheoretischen Bestimmung von Bildung: Bildung als Privileg und Bildung als Fluch 74  
        4 Lebensweltliche Bildungsrealitäten und institutionelle Bildungsansprüche: drei exemplarische Analysen 76  
           Bildung und Handlungsbefähigung (Lebensführungskompetenz) 78  
           Bildungsstrategien „bildungsferner“ Milieus 82  
           Das Postulat der „Kompetenzbiografie“ 87  
        5 Schlussfolgerungen 94  
        Literatur 96  
     3Soziale Ungleichheit im Bildungsverlauf: Zum Verhältnis von Bildungsinstitutionen und Entscheidungen 101  
        1 Einleitung 101  
        2 Dimensionen empirischer Befunde zur sozialen Differenzierung beim Bildungserwerb 102  
           Historische Entwicklungen 102  
           Regionale Variabilität 104  
           Interaktion mit Lebensverlaufseffekten 106  
        3 Grundprobleme der Analyse von sozialen Bildungsungleichheiten 108  
           Normative Gesichtspunkte 108  
           Bildungsungleichheit im Lebensverlauf 109  
           Theoretische Probleme institutioneller Erklärungen 111  
        4 Elemente einer entscheidungsorientierten Analyse 113  
           Institutionelle Effekte 113  
           Bildungssystem und Übergänge im Bildungsverlauf 115  
           Kompetenzmessung und Leistungsgerechtigkeit 118  
           Erklärungen sozial selektiver Bildungsentscheidungen 120  
              (1) Rationale Wahl: Statuserhalt und Bildungsinvestitionen 121  
              (2) Soziokulturelle Nähe 122  
              (3) Gelegenheitsorientiertes und Nachahmungsverhalten 123  
        5 Fazit 125  
        Literatur 126  
  Teil III Bildungsungleichheit im Primar-und Sekundarbereich 130  
     4Soziale Ungleichheit und Kinderbetreuung – Eine Analyse der sozialen und ökonomischen Determinanten der Nutzung von Kindertageseinrichtungen 131  
        1 Einleitung 131  
        2 Theoretische Vorüberlegungen 133  
           Wohlfahrtsstaat und Kinderbetreuung 133  
           Kinderbetreuung, Geburtenentwicklung und Frauenerwerbstätigkeit 136  
           Sozialstruktur und Nutzung von Kindertageseinrichtungen 137  
        3 Die Kinderbetreuungssituation in Deutschland 138  
           Organisation und Finanzierung 138  
           Die Besuchsquote und ihre Entwicklung 139  
        4 Empirische Analysen 142  
           Daten, Stichprobenselektion und Vorgehensweise 142  
           Multivariate Analysen 144  
        5 Schlussfolgerungen 148  
        Literatur 150  
     5 Bildungseffekte vorschulischer Erziehung und Elementarbildung – Bessere Bildungschancen für Arbeiter- und Migrantenkinder? 157  
        1 Einleitung 157  
        2 Theoretischer Hintergrund 160  
           Theoretisch erwartete Bildungseffekte vorschulischer Betreuung 161  
           Nachfrage nach vorschulischer Erziehung und Bildung 164  
           Wirkungen vorschulischer Erziehung, Betreuung und Bildungsteilhabe 166  
        3 Messung und Interpretation der Wirksamkeit von vorschulischer Bildung – theoretische, methodische und statistische Schwierigkeiten 168  
        4 Daten und Variablen 170  
           Datenbasis 170  
           Abhängige und unabhängige Variablen 172  
        5 Empirische Ergebnisse 173  
           Besuch vorschulischer Erziehung und Elementarbildung 173  
           Bildungseffekte vorschulischer Erziehung und Elementarbildung 175  
           Bildungseffekte bei Kontrolle sozialer Selektivität für deutsche Arbeiterkinder 178  
           Bildungseffekte für Schulkinder mit Migrationshintergrund 182  
        6 Zusammenfassung und Schlussfolgerungen 185  
        Literatur 187  
     6Soziale Ungleichheit von Bildungschancen und Chancengerechtigkeit – Eine Reanalyse mit bildungspolitischen Implikationen 194  
        1 Einleitung 194  
        2 Theoretische Grundlagen 199  
           Soziale Ungleichheit von Bildungschancen – Das Modell von Boudon (1974) 200  
        3 Datenbasis 207  
        4 Empirische Befunde 210  
           Determinanten der elterlichen Bildungsentscheidung 210  
           Der Übergang auf das Gymnasium 215  
        5 Zusammenfassung und Schlussfolgerung 219  
        Literatur 224  
     7Die Zurückgelassenen – Die soziale Verarmung der Lernumwelt von Hauptschülerinnen und Hauptschülern 231  
        1 Einleitung: Weniger Hauptschülerinnen und Hauptschüler – Ein Erfolg oder ein Problem für das deutsche Schulsystem? 231  
        2 Wer bleibt „unten“? – Eine verlorengegangene Frage der Bildungssoziologie 235  
        3 Die Schule als Sozialisationskontext 237  
        4 Datengrundlage und Operationalisierungen 239  
           Datenbasis 240  
           Deskription historischer Entwicklungen in der Nachkriegszeit 241  
           Abhängige und unabhängige Variablen 243  
        5 Empirische Analysen 244  
           Deskriptive Analysen 244  
           Multivariate Analysen 248  
        6 Die soziale Verarmung der Hauptschule und ihre bildungspolitischen Konsequenzen 254  
        Anhang 257  
        Literatur 258  
     8Unwillig oder benachteiligt? Migranten im deutschen Bildungssystem 263  
        1 Einleitung 263  
        2 Allgemeine Überlegungen 265  
        3 Empirische Befunde 269  
           Vom „Wollen“ … 270  
           … und „Dürfen“ … 273  
           … am ersten Bildungsübergang 277  
        4 Zusammenfassung und Diskussion 281  
        Literatur 283  
     9Der Beitrag von Schule und Lehrern zur Reproduktion von Bildungsungleichheit 291  
        1 Einleitung 291  
        2 Grundlagen 294  
        3 Sozialisationsprozess und (rationale) Bildungsentscheidung 297  
        4 Forschungsstand und Forschungslücken 303  
        5 Perspektiven 314  
        Literatur 317  
  Teil IV Berufliches Ausbildungssystem und Arbeitsmarkt 323  
     10Berufliche Ausbildung und der Übergang in den Arbeitsmarkt 324  
        1 Einleitung 324  
        2 Strukturmerkmale von Beruf und Berufsbildung in Deutschland 326  
           Historische Hintergründe des Berufsbildungssystems 326  
           Der institutionelle Rahmen der beruflichen Bildung 327  
        3 Ausbildung, Beruf und soziale Ungleichheit 328  
           Strukturmerkmale des Ausbildungssystems und ihre Implikationen für den Berufseinstieg 328  
           Soziale Schließungsprozesse beim Übergang in den Beruf 330  
           Betriebliche Selektionsmechanismen beim Ausbildungszugang 331  
           Geschlechtsspezifische Ausbildungs- und Berufschancen 333  
           Ausbildungs- und Berufschancen von Ausländern bzw. Migranten 334  
           Zwischenfazit 335  
        4 Wandel des Bildungsverhaltens und der sozialen Strukturen des Ausbildungszugangs 336  
        5 Soziale Strukturen des Berufszugangs – Verschlechterte Berufseinstiegschancen für Absolventen des dualen Systems? 340  
           Die berufsspezifische Differenzierung von Übergangsmustern in den Arbeitsmarkt 343  
        6 Schlussfolgerungen und Ausblick 345  
        Literatur 347  
     11 Weshalb gibt es so wenige Arbeiterkinder in Deutschlands Universitäten? 354  
        1 Einleitung 354  
        2 Die deutsche Situation: Niedrige Hochschulquote und hohe soziale Ungleichheit 356  
        3 Institutionelle Optionen und Bildungswahl nach dem Abitur 361  
        4 Zur Entwicklung der sozialen Selektivität in der höheren Bildung 363  
        5 Soziale Ungleichheit bei Abiturienten und Hochschulabsolventen und ihre Entwicklung 367  
        6 Das Bildungsgeschehen nach dem Abitur 377  
        7 Fazit 388  
        Literatur 393  
     12Soziale Ungleichheit im Zugang zu beruflicher Weiterbildung 396  
        1 Einleitung 396  
        2 Entwicklung der allgemeinen Weiterbildungsbeteiligung 397  
           Die berufliche Weiterbildung 399  
           Selektivität der Weiterbildungsteilnahme 401  
        3 Ausgestaltung, Zielsetzung und subjektiver Nutzen berufsbezogener Weiterbildungsmaßnahmen 405  
           Gründe für oder gegen eine Teilnahme an beruflicher Weiterbildung 405  
           Struktur der Teilnahme an Weiterbildung und Charakteristika der Maßnahme 408  
           Ziel und subjektiver Nutzen der Weiterbildungsmaßnahme 412  
           Weiterbildungsbeteiligung nach Branchenzugehörigkeit und Betriebsgröße 415  
        4 Determinanten der Weiterbildungsteilnahme und Implikationen für die soziale Ungleichheit beim Zugang zu Weiterbildung 417  
           Individuelle Determinanten der Weiterbildungsteilnahme 420  
           Ungleiche Chancen bei der Weiterbildung im Arbeitsleben 422  
        5 Zusammenfassung und Ausblick 426  
        Literatur 427  
  Teil V Konsequenzen für Politik und Forschung 430  
     13Intendierte und nicht intendierte Folgen von Bildungspolitik – Eine Simulationsstudie über die sozialstrukturellen Grenzen politischer Einflussnahme 431  
        1 Einleitung 431  
        2 Ein Modell der kollektiven Schullaufbahnen 434  
           Die Struktur des Bildungssystems im Modell 435  
           Die Einflussfaktoren der individuellen Schülerleistung 436  
        3 Ziele und Ausgangsbedingungen des Modells 440  
        4 Simulationsresultate 444  
           Der Zeitpunkt der Förderung 444  
           Integrierte versus selektierende Schulsysteme 445  
           Vergleichbarkeit von Erfolgsquotenänderungen 448  
           Förderung von Begabung – eher differenzierend oder eher ausgleichend? 449  
           Vergleich von Unterschichtförderung vs. Begabtenförderung – was ist besser? 452  
           Die Effekte auf die Chancenungleichheit 453  
           Die Effekte auf die Abschlussquote und die Exzellenz 456  
        5 Zusammenfassung: Zielverwirklichung in der Bildungspolitik – ein ungewisses Geschäft 460  
        Mathematischer Anhang 461  
        Literatur 466  
     14 Verringerung sozialer Ungleichheiten von Bildungschancen durch Chancenausgleich?Ergebnisse einer Simulation bildungspolitischer Maßnahmen 468  
        1 Was könnte man gegen Bildungsarmut und Bildungsungleichheit tun? 468  
        2 Theoretische Überlegungen 470  
        3 Datengrundlage 474  
        4 Empirische Befunde 475  
           Soziale Ungleichheit von Bildungschancen im Bildungsverlauf 476  
           Neutralisierung primärer und sekundärer Herkunftseffekte 478  
           Neutralisierung von Herkunftseffekten im späteren Bildungsverlauf 483  
        5 Fazit und Schlussfolgerung 486  
        Literatur 490  
  Verzeichnis der Autorinnen und Autoren 495  


nach oben


  Mehr zum Inhalt
Kapitelübersicht
Kurzinformation
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
Blick ins Buch
Fragen zu eBooks?

  Navigation
Belletristik / Romane
Computer
Geschichte
Kultur
Medizin / Gesundheit
Philosophie / Religion
Politik
Psychologie / Pädagogik
Ratgeber
Recht
Reise / Hobbys
Technik / Wissen
Wirtschaft

  Info
Hier gelangen Sie wieder zum Online-Auftritt Ihrer Bibliothek
© 2008-2020 ciando GmbH | Impressum | Kontakt | F.A.Q. | Datenschutz