Hilfe Warenkorb Konto Anmelden
 
 
   Schnellsuche   
     zur Expertensuche                      
Onkologische Krankenpflege
  Großes Bild
 
Onkologische Krankenpflege
von: Anita Margulies, Thomas Kroner, Andrea Gaisser, Irène Bachmann-Mettler
Springer-Verlag, 2017
ISBN: 9783662539552
775 Seiten, Download: 19453 KB
 
Format:  PDF
geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop

Typ: B (paralleler Zugriff)

 

 
eBook anfordern
Inhaltsverzeichnis

  Geleitwort 5  
  Vorwort zur 6. Auflage 6  
  Inhaltsverzeichnis 7  
  Autorenverzeichnis 11  
  Teil I Grundlagen der Onkologie 15  
     1Entstehung und Biologie bösartiger Tumoren 16  
        Einleitung und wichtigste Definitionen 17  
           Kriterien für Malignität 17  
        Grundlagen der Zellbi ologie 18  
           Zellteilung und Apoptose 18  
           Signalübermittlung 20  
        Tumorgenetik 21  
           Grundlagen 21  
           Mutationen 25  
           Mutationen von Onkogenen und Suppressorgenen 27  
           Genetische Instabilität 28  
           Entwicklung maligner Tumoren als Mehrschrittprozess 30  
        Ursachen maligner Entartung 31  
           Familiäre (vererbte) Krebskrankheiten 31  
           Erworbene Mutationen 32  
        Lokales Tumorwachstum und Metastasierung 33  
           Regulation des Tumorwachstums 33  
           Tumorangiogenese 34  
           Infiltration und Invasion 34  
           Metastasierung 35  
        Immunologische Aspekte 36  
           Grundlagen 36  
           Immunsystem und maligne Tumoren 38  
        Klinische Manifestationen maligner Tumoren 39  
           Symptome aufgrund des lokalen Tumorwachstums 39  
           Paraneoplastische Symptome 39  
     2Einteilung und Klassifikation maligner Tumoren 42  
        Einleitung 43  
        Einteilung nach Gewebetyp 43  
           Karzinome 43  
           Sarkome 44  
           Leukämien 44  
           Lymphome 44  
           Tumoren des zentralen Nervensystems 44  
           Andere Tumoren 45  
        Einteilung nach dem Malignitätsgrad ( Grading) 45  
        Einteilung nach dem Tumorstadium ( Staging) 45  
           TNM-System 45  
           Stadiengruppierung 47  
           Ann-Arbor-Stadieneinteilung für maligne Lymphome 47  
           FIGO-Stadieneinteilung der gynäkologischen Tumoren 47  
        R-Klassifikation (Residualtumor-klassifikation) 47  
        Klassifikation nach immun-histochemischen oder molekulargenetischen Eigenschaften 48  
        Kombination verschiedener Einteilungssysteme 48  
        ICD-Klassifikationen 48  
        Weiterführende Literatur 49  
        Internetadressen 49  
     3Epidemiologie: Risikofaktoren und die Entstehung maligner Tumoren 50  
        Einleitung 51  
        Epidemiologie in der Onkologie 51  
           Datenquellen 51  
        Methoden und Begriffe der Epidemiologie 51  
           Deskriptive Epidemiologie 51  
           Ätiologische Epidemiologie 54  
        Risikofaktoren und Krebsentstehung 54  
           Unbeeinflussbare Risikofaktoren 56  
           Vermeidbare Risikofaktoren 58  
     4Prävention und Früherkennung maligner Tumoren 65  
        Einführung 66  
        Definitionen 66  
        Primäre Prävention 66  
           Grundlagen 66  
           Chirurgische Prävention 70  
           Chemoprävention 70  
           Impfungen 71  
        Sekundäre Prävention ( Früherkennung) 71  
           Definitionen und Ziele 71  
           Besondere Aspekte von Screening-Programmen 72  
           Nutzen und Schaden 74  
           Programme zur Früherkennung bestimmter Tumoren 75  
  Teil II Diagnostik und Therapie maligner Tumoren 81  
     5Onkologische Diagnostik 82  
        Einleitung 83  
        Rahmenbedingungen und psychologische Aspekte der Tumordiagnostik 83  
        Anamnese und körperliche Untersuchung 84  
        Bildgebende Verfahren 84  
           Röntgenuntersuchungen 85  
           Sonografie 86  
           Magnetresonanztomografie 86  
           Nuklearmedizinische Diagnostik 87  
        Endoskopie 89  
        Zytologische und histologische Untersuchungen 90  
           Biopsie 90  
        Untersuchungen an Blut und Serum 91  
           Hämatologische Parameter 92  
           Blutchemie 92  
        Molekularpathologische Diagnostik 95  
           Biomarker 95  
           Immunhistochemie: Nachweis von Tumorproteinen/-antigenen 97  
           Molekulargenetische Diagnostik 98  
           Nachweis von minimaler Resterkrankung (MRD) 99  
        Diagnostik im Rahmen der Tumornachsorge 100  
        Prädiktive genetische Diagnostik 101  
     6Prinzipien der Tumorbehandlung 103  
        Einleitung 104  
        Indikationen zur Tumortherapie 104  
        Behandlungsmöglichkeiten 104  
        Therapieziele 104  
           Kurative Behandlung 105  
           Palliative Behandlung 107  
           Symptomatische und supportive Behandlung 108  
        Beurteilung des B ehandlungserfolgs 109  
           Chirurgie 109  
           Radiotherapie und medikamentöse Tumortherapie 109  
           Zeitpunkt und Methode der Beurteilung 110  
        Beurteilung unerwünschter Wirkungen von Chemound Radio-therapie 110  
        Nachsorge und Rehabilitation 111  
        Survivorship 111  
        Behandlungsteam und Versorgungs-netzwerk 111  
     7Tumorchirurgie 113  
        Einleitung 114  
        Chirurgie zur Tumordiagnostik 114  
           Biopsie 114  
           Inzisions-/Exzisionsbiopsie 114  
           Staging-Laparoskopie 114  
        Chirurgie zur Tumorbehandlung 114  
           Kurative Tumorchirurgie 114  
           Kurative Rezidiveingriffe/Metastasen-chirurgie 115  
           Rekonstruktive Eingriffe 116  
           Palliative/Symptomatische Tumor-chirurgie 116  
           Hilfseingriffe 116  
           Chirurgie zur Tumorprävention 116  
           Spezielle Aspekte 117  
        Beurteilung des Behandlungserfolgs 117  
        Betreuungsteam und Versorgungs-netzwerk 118  
           Betreuung in der präoperativen Phase 118  
           Betreuung in der peri-/ postoperativen Phase 118  
           Information des Patienten und der Angehörigen 119  
     8Strahlentherapie 120  
        Einleitung 122  
        Strahlenphysik 122  
           Strahlenarten 122  
           Maßeinheiten und Begriffe 123  
           Eindringtiefe von Strahlen 124  
        Klinische Strahlenbiologie 124  
           Strahlenwirkung an der Zelle 124  
           Strahlenwirkung am Tumor und den Normalgeweben 125  
        Radioonkologische Therapie-verfahren 125  
           Externe Strahlentherapie (Teletherapie) 126  
           Intrakavitäre und interstitielle Therapie ( Brachytherapie) 128  
           Therapie mit offenen Radionukliden 130  
        Ziele und Indikationen der Strahlentherapie 131  
           Kurative Radiotherapie 131  
           Adjuvante/neoadjuvante Radio-therapie 131  
           Palliative Radiotherapie 132  
           Radiotherapie in multimodalen Konzepten 132  
        Ablauf einer Radiotherapie 132  
           Vorstellung beim Radiotherapeuten 132  
           Aspekte der Patienteninformation 132  
           Planung und Vorbereitung der Bestrahlung 133  
           Lokalisation und Simulation 134  
           Durchführung und Dauer der Bestrahlung 134  
           Abschluss und Nachsorge 135  
        Medizinische und pflegerische Probleme 135  
           Akute Nebenwirkungen 135  
           Allgemeinsymptome 135  
           Spätfolgen 136  
        Organisatorische Probleme 136  
        Strahlenbelastung und Strahlen-schutz 138  
           Grundlagen und Gesetze 138  
           Beruflich strahlenexponierte Personen 138  
           Mögliche Belastungen und Schutzmaßnahmen in verschiedenen Arbeitsbereichen 139  
     9Medikamentöse Tumortherapie 141  
        Einleitung 143  
           Vorurteile und Tatsachen 143  
           Definitionen und Einteilungen 143  
        »Klassische« Zytostatika 144  
           Wirkmechanismen 145  
           Toxizität 149  
        Monoklonale Antikörper und Hemmstoffe der intrazellulären Signalübermittlung 149  
           »Targeted Therapies« – »personali-sierte Medizin « – »Präzisionsmedizin « – »stratifizierte Medizin « 149  
           Toxizität 152  
           Monoklonale Antikörper 153  
           Hemmstoffe der intrazellulären Signalübermittlung (»small molecules«) 157  
        Immuntherapien 158  
           Immun-Checkpoint-Hemmer 160  
           Immunmodulierende Substanzen (»Imids«) 161  
        Hormontherapie 161  
           Hormone und Tumorwachstum 161  
           Ovarektomie und Orchiektomie 166  
           GnRH-Analoge und GnRH-Antagonisten 166  
           Antiöstrogene 166  
           Aromatasehemmer 167  
           Gestagene 167  
           Antiandrogene 167  
           Hemmer von CYP17 167  
           Östrogene 168  
           Glukokortikoide 168  
        Zytokine 168  
           Interferone 168  
           Interleukin 2 170  
           Wachstumsfaktoren der Blutbildung 170  
        Andere Ansätze 170  
           Differenzierungstherapie mit Retinoiden 170  
           Photodynamische Therapie 170  
           Onkolytische Immuntherapie 171  
        Experimentelle Methoden 171  
           Gentherapie 171  
           Experimentelle Immuntherapien 171  
        Wirksamkeit medikamentöser Therapien bei verschiedenen Tumoren 172  
        Resistenzentwicklung 174  
           Resistenzfördernde Faktoren 174  
           Maßnahmen gegen Resistenz-entwicklungen 175  
        Toxizität 175  
           Frühund Spättoxizität 175  
           Wertigkeit verschiedener Toxizitäten 175  
           Risikofaktoren für das Auftreten unerwünschter Wirkungen 176  
           Möglichkeiten zur Verhütung unerwünschter Wirkungen 177  
        Dosisberechnung und Anwendungs-formen 178  
           Dosisberechnung und Dosis-anpassung 178  
           Standarddosis und Hochdosis-therapie 179  
           Therapiezyklen und kontinuierliche Therapien 180  
           Erstund Zweitlinientherapie 181  
           Kombinationstherapie und Monotherapie 181  
           Systemische, regionale und intrakavitäre Chemotherapien 182  
           Off-label use 184  
        Rückblick und Ausblick 184  
     10Knochenmarkund periphere Blutstammzelltransplantation und andere Methoden des Stammzellersatzes 186  
        Einleitung 187  
           Eigenschaften der Stammzellen 187  
           Allgemeine Indikationen und Methoden 187  
        Allogene Blut stammzelltrans-plantation 188  
           Auswahl des Blutstammzellspenders 188  
           Gewinnung von Blutstammzellen 188  
           Ablauf der allogenen Blutstammzell-transplantation 189  
           Komplikationen 189  
           Allogene Blutstammzell-transplantation mit reduzierter Kondi tionierung 191  
           Indikationen für allogene Transplantationen 192  
           Ergebnisse und Prognose 192  
        Autologe Blut stammzelltrans-plantation 192  
           Technik 193  
           Komplikationen und Probleme 193  
           Indikationen für autologe Transplantationen 193  
        Besonderheiten der Pflege 193  
     11Komplementär-und Alternativmedizin bei Krebs 195  
        Einleitung 196  
        Definitionen 196  
        Verhältnis von KAM und Schul medizin 196  
        Methoden der KAM 196  
           Übersicht und Charakteristika 196  
           Diagnostische Methoden 198  
           Medikamente 198  
           Diäten 198  
           Vitamine und Spurenelemente 199  
           Aromatherapie 199  
           Akupunktur 200  
           Therapien im Rahmen von Gesamt-konzepten 200  
        Häufigkeit der Inanspruchnahme von Methoden der KAM 201  
        Beweggründe der Patienten für die Anwendung von KAM 202  
        Nutzen von KAM 203  
        Risiken von KAM 204  
           Versäumnisse durch die Anwendung von Alternativmedizin 204  
           Nebenwirkungen und Interaktionen 204  
           Kosten, Zeitund Energieaufwand 206  
        Pflegende und KAM 206  
     12Ethische Aspekte in der Onkologie 208  
        Einführung 209  
        Biomedizinische Ethik 209  
           Themen und Prinzipien der bio medizinischen Ethik 209  
        Ethische Herausforderungen in der onkologischen Praxis 210  
           Autonomie und Mitbestimmung des Patienten 210  
           Wahrheit und Wahrhaftigkeit 211  
           Entscheidungen zum Behandlungs-abbruch oder -verzicht 212  
           Gerechte Verteilung der vorhandenen Mittel 213  
           Forschung und klinische Studien 213  
           Palliative Care 213  
           Suizidhilfe und aktive Sterbehilfe 214  
        Wege der Entscheidungsfindung 215  
  Teil III Praktische Aspekte der medikamentösen Tumortherapie 218  
     13Verabreichung von parenteralen und oralen Tumortherapien 219  
        Einleitung 220  
        Intravenöse Tumortherapie 220  
           Information des Patienten 220  
           Wahl der Materialien 220  
           Durchführung der Punktion 222  
           Suche und Punktion von schwierigen Venen 224  
           Durchführung der Infusion/Injektion 225  
           Reihenfolge verschiedener Zytostatika 226  
           Akute Infusionsreaktionen 227  
           Lokale Reaktionen bei intravenöser Chemotherapie 228  
           Lokale Reizung ( chemische Phlebitis) 229  
           Extravasation 231  
        Orale Tumortherapie 240  
           Bedeutung von oralen Tumortherapien 240  
           Pflegeinterventionen 241  
     14Implantierbare Port-Systeme und Pumpen 244  
        Einleitung 245  
        Implantierbare Port-Systeme 245  
           Anwendungsbereich venöser Zugang 246  
           Anwendungsbereich arterieller Zugang zur Chemoperfusion der Leber 250  
           Anwendungsbereich intraperito nealer Zugang 252  
           Anwendungsbereich epiduraler Zugang 253  
           Anwendungsbereich intraventriku-lärer Zugang ( Ommaya-Reservoir) 254  
           Offene Fragen zur Port-Benutzung 254  
        Pumpen 255  
           Einsatz von Pumpen in der Onkologie 255  
           Merkmale und technische Eigenschaften der verschiedenen Pumpentypen 255  
           Auswahlkriterien und Nutzungs-aspekte 257  
           Information des Patienten 258  
           Fazit 258  
     15Schutzmaßnahmen beim Umgang mit Zytostatika 259  
        Einleitung und Definitionen 261  
        Toxische Wirkungen 261  
        Wissenschaftliche Untersuchungen 261  
        Rechtliche Regulierung beim Umgang mit Zytostatika 262  
           Rechtliche Grundlagen 262  
           Landesspezifische Entwicklung der Zubereitungstätigkeit 263  
           Beschäftigungsverbot für schwangere und stillende Arbeitnehmerinnen 263  
        Schutzmaßnahmen bei der Zube reitung von Zytostatika 264  
           Arbeitsplatz 264  
           Persönliche Schutzausrüstung 264  
           Arbeitstechnik 265  
        Schutzmaßnahmen bei der Verabreichung von Zytostatika 266  
        Schutzmaßnahmen bei der Entsor-gung von kontaminiertem Material 266  
           Allgemeine Richtlinien 266  
           Einwegmaterial 266  
           Zytostatikareste 266  
           Exkremente und Wäsche 267  
        Schutzmaßnahmen beim Umgang mit oralen Zytostatika 267  
        Schutzmaßnahmen beim Transport von Zytostatika 267  
        Information von Patienten und Angehörigen 267  
        Vorgehen bei unbeabsichtigter Freisetzung von Zytostatika 268  
           Kontamination von Personen 268  
           Kontamination von Arbeitsplatz und Material 268  
           Spill-Kit 269  
        Instruktion des Personals 269  
           Ausbildung und Schulung 269  
           Organisatorische Maßnahmen 269  
  Teil IV Häufige klinische und pflegerische Probleme 271  
     16Schmerz 273  
        Einleitung 275  
        Definitionen und Abgrenzungen 275  
        Pathophysiologie des Schmerzes 275  
           Aktivierung der Schmerzrezeptoren 275  
           Schmerzleitung und Schmerz wahrnehmung 276  
           Schmerzmodulation, Endorphine und Opiatrezeptoren 276  
        Schmerztypen und Schmerzursachen 277  
           Schmerztypen 277  
           Schmerzursachen bei Tumor-patienten 279  
        Beurteilung der Schmerzen 280  
           Erfassung der aktuellen Schmerzen 281  
           Dokumentation 283  
           Stadieneinteilung und prädiktive Faktoren 283  
        Prinzipien der Schmerzbehandlu ng 284  
           Ablauf und Ziele 284  
           Möglichkeiten der Schmerz behandlung 285  
           Prinzipien der medikamentösen Schmerzbehandlung 286  
        Nicht-Opioide 287  
           Paracetamol und Novaminsulfon 287  
           Nichtsteroidale Antiphlogistika/ Antirheumatika 288  
        Opioide 289  
           Definitionen 289  
           Einteilung der Opioide 289  
           Verabreichungsformen von Opioiden 290  
           Praktische Durchführung der Opioidtherapie 295  
           Unerwünschte Wirkungen von Opioiden und ihre Behandlung 299  
           Opioidtoxizität 301  
           Der »opioidresistente« Schmerz 301  
           Mythen und Ängste in Zusammenhang mit Opioiden 302  
        Adjuvante Medikamente (Koanalgetika) 304  
           Kortikosteroide 304  
           Antidepressiva 304  
           Antikonvulsiva 304  
           Ketamin 304  
           Bisphosphonate und Denosumab 304  
        Lokal wirkende Medikamente 305  
           Lidocain 305  
           Capsaicin 305  
        Pflegerische Interventionen 305  
           Allgemeine Gesichtspunkte 305  
           Information und Beratung 305  
           Verminderung schmerzer zeugender Reize 307  
           Nichtmedikamentöse Methoden der Schmerzbehandlung 307  
        Schmerztherapie in speziellen Situationen 309  
           Ältere Patienten 309  
           Drogenabhängige 310  
           Patienten in der häuslichen Pflege 311  
           Schmerzbehandlung bei Sterbenden 311  
     17Neurotoxizität 313  
        Einführung 314  
        Definition 314  
        Ursachen neurologischer Symptome 314  
        Symptome der Neurotoxizität 314  
           Periphere Neuropathien 315  
           Zentrale Neurotoxizität 315  
           Chemotherapiebedingte Neurotoxizität 316  
           Radiotherapiebedingte Neurotoxizität 317  
        Prävention und Therapie neuro-toxischer Nebenwirkungen 318  
           Medizinische Maßnahmen 318  
        Pflege bei Neurotoxizität 318  
           Erfassen der Symptome 319  
           Pflegerische Interventionen 320  
     18Atemnot 325  
        Einführung 326  
        Definition und Symptome 326  
        Ursachen 327  
        Diagnostik 328  
        Medizinische Interventionen 328  
           Kausale Therapie 328  
           Symptomatische Therapie 328  
        Pflegerische Interventionen 330  
           Erfassung und Beurteilung der Atemnot 330  
           Pflege bei leichter Atemnot (NYHA I–II) 331  
           Pflege bei schwerer Atemnot (NYHA III) 332  
           Pflege bei schwerster Atemnot (NYHA IV) 332  
           Spezielle Aspekte 333  
     19Fatigue 335  
        Fatigue bei Patienten mit Krebs-erkrankung 337  
           Auftreten in verschiedenen Krank-heitsphasen 337  
        Ursachen von Fatigue 337  
        Verstärkende Einflussfaktoren 337  
           Flüssigkeit und Elektrolythaushalt 337  
           Anämie 338  
           Schmerz 338  
           Verminderte körperliche Aktivität 338  
           Schlafstörungen 338  
           Soziale Faktoren 338  
           Psychische Belastungen 338  
        Therapiebedingte Fatigue 338  
           Radiotherapie 338  
           Medikamentöse Krebstherapien 339  
        Symptome und Merkmale 339  
           Körperliche, emotionale und kognitive Symptome 339  
           Merkmale 339  
        Auswirkungen von Fatigue auf den Alltag des Patienten 339  
        Erfassung 340  
           Erfassungsinstrumente 340  
        Interventionen 341  
           Behandlung ursächlicher und verstärkender Faktoren 341  
           Symptomatische medikamentöse Behandlung 341  
           Symptomatische nicht medikamen töse Behandlung 342  
        Weitere pflegerische und multi-professionelle Interventionen 342  
           Information und Beratung 342  
           Generelle Strategien im Umgang mit Fatigue 343  
           Einbeziehung der Angehörigen 344  
     20Ernährung 345  
        Einleitung 347  
        Ernährung und Krebs 347  
        Physiologie 348  
           Energieverbrauch 348  
           Ruheenergieverbrauch und Energiebedarf 348  
           Makronährstoffe 348  
           Mikronährstoffe 348  
           Flüssigkeit 349  
        Krankheitsund therapiebedingte Ernährungsstörungen 349  
           Definitionen 349  
           Ursachen der Mangelernährung 349  
           Folgen der Mangelernährung 350  
           Primäres Tumor-Anorexie-KachexieSyndrom 350  
        Diagnose des Ernährungszustands 351  
           Aufgaben der Pflegenden 351  
        Ernährungstherapie 353  
           Ziele der Ernährungstherapie 353  
           Stufen der Ernährungstherapie: Übersicht 353  
           Team 354  
           Aufgaben der Pflegenden bei der Beratung von Patienten und Angehörigen 355  
        Nahrungsanreicherungen 355  
        Trinknahrung 356  
        Enterale Sondenernährung 357  
           Indikationen und Kontraindikationen 357  
           Auswahl der Sonde 357  
           Nasoenterale Sonden 358  
           Gastroenterostomiesonden (PEG) 358  
           Feinnadelkatheterjejunostomie (FKJ) 359  
           Auswahl der Sondennahrung 359  
           Zusätze bei der enteralen Ernährungstherapie 359  
           Verabreichung der Sondenkost 360  
           Spülen der Sonde 360  
           Medikamentenverabreichung über Sonden 361  
           Überwachung der Sonden-ernährung 361  
           Unverträglichkeit der gastralen Sondenernährung 361  
           Komplikationen der enteralen Ernährungstherapie 363  
        Parenterale Ernährung 364  
           Indikationen und Kontra-indikationen 365  
           Nährlösungen 365  
           Überwachung 366  
           Komplikationen 366  
        Ernährung in speziellen Situationen 366  
           Tumor-Anorexie-KachexieSyndrom 366  
           Appetitverlust 367  
           Geschmacksveränderungen 368  
           Mukositis 368  
           Übelkeit, Erbrechen, Aversionen 368  
           Diarrhö und Obstipation 368  
           Präoperative Ernährungstherapie 369  
           Enterale Ernährungstherapie bei Chemound Radiotherapie 369  
           Probleme nach Magen-/Ösophagus-und Darmresektionen 369  
           Enterale und parenterale Ernährung zu Hause 370  
           Ernährungstherapie und Flüssig-keitszufuhr am Lebensende 371  
     21Übelkeit und Erbrechen 373  
        Einführung 374  
        Begriffsdefinition 374  
        Pathophysiologie von Übelkeit und Erbrechen 374  
        Beurteilung des Schweregrades von Übelkeit/Erbrechen 375  
        Ursachen, Risikofaktoren und Komplikationen von Übelkeit und Erbrechen 375  
           Ursachen 375  
           Risikofaktoren 376  
           Komplikationen 376  
        Therapieinduzierte Übelkeit und Erbrechen 377  
           Übelkeit und Erbrechen durch Chemotherapie 377  
           Übelkeit und Erbrechen durch Strahlentherapie 377  
           Antizipatorische Übelkeit und Erbrechen 378  
        Medikamentöse Maßnahmen 379  
           Antiemetisch wirksame Medikamente 380  
           Empfehlungen zur antiemetischen Prophylaxe 382  
           Therapie von refraktärer Übelkeit und Erbrechen 383  
           Therapie von antizipatorischer Übelkeit und Erbrechen 383  
           Prophylaxe und Therapie von strahlentherapiebedingter Übelkeit und Erbrechen 383  
        Pflegerische Interventionen 384  
           Vor der Therapie 384  
           Patientenedukation 385  
           Prophylaxe von Übelkeit und Erbrechen 386  
           Pflegerische Interventionen bei Übelkeit und Erbrechen 386  
           Erfassung und Dokumentation 387  
           Komplementäre Interventionen 388  
     22Diarrhö und Obstipation 390  
        Normale Darmfunktion und ihre Regulierung 391  
        Diarrhö 391  
           Definition 391  
           Ursachen der Diarrhö bei Tumor patienten 391  
           Symptome und Folgen der Diarrhö 394  
           Schweregrade der therapiebedingten Diarrhö 394  
           Medizinische Interventionen 395  
           Pflegerische Interventionen 396  
        Obstipation 398  
           Definition 398  
           Ursachen 398  
           Medizinische Interventionen 400  
           Pflegerische Interventionen 401  
     23Haarausfall und Haarveränderungen 403  
        Einleitung 404  
        Der normale Haarwuchs 404  
        Therapieinduzierter Haarausfall 404  
           Haarausfall bei medikamentöser Tumortherapie 405  
           Haarausfall durch Radiotherapie 407  
        Pflegerische Interventionen bei Haarausfall 407  
           Information, Beratung und Schulung 407  
           Haarpflege während der Therapie 407  
           Anpassung der Frisur 408  
           Möglichkeiten zur Kaschierung der Alopezie 408  
           Schutz der kahlen Kopfhaut 408  
           Ausfall von Wimpern und Brauen 409  
           Prophylaxe des chemotherapie-bedingten Haarausfalls durch Unter-kühlung der Kopfhaut 410  
        Andere therapieinduzierte Haar veränderungen 411  
           Spröde und trockene Haare 411  
           Veränderungen der Haarfarbe 411  
           Veränderungen der Wimpern und Augenbrauen 411  
           Hypertrichose im Gesicht 412  
     24Hautund Nagelveränderungen 413  
        Einleitung 415  
        Aufgaben und Anatomie der Haut 415  
        Ursachen von Hautund Nagel-veränderungen 415  
        Maligne Hautinfiltrate 416  
           Pathophysiologie 416  
           Erfassung und Beurteilung 417  
           Auswirkungen auf den Patienten und die Angehörigen 417  
           Medizinische Interventionen 417  
           Wundpflege und Verband 418  
           Pflegerische Interventionen bei der Wundversorgung 419  
        Hautveränderungen als Folge einer Radiotherapie 423  
           Ursachen 423  
           Verlauf 424  
           Erfassung und Beurteilung 424  
           Medizinische Interventionen 425  
           Pflegerische Interventionen 425  
        Hautund Nagelveränderungen unter medikamentöser Behandlung 428  
           Exantheme 430  
           Hautausschlag speziell bei ziel gerichteten Therapien 430  
           Papulopustulärer (akneiformer) Hautausschlag 430  
           Xerosis und Fissuren 435  
           Hand-Fuß-Syndrom 437  
           Hand-Fuß-Hautreaktion 439  
           Hyperpigmentierung 439  
           Photosensibilisierung 440  
           Aufflammphänomen (engl. »recall«) 442  
           Hyperkeratose und Schälen der Haut 442  
        Nagelveränderungen 443  
           Brüchigkeit 444  
           Paronychie 444  
           Onycholyse 445  
        Lymphödem 447  
           Ursachen 447  
           Inzidenz 448  
           Erfassung und Beurteilung 448  
           Information und Schulung des Patienten 448  
           Kontroverse und irreführende Informationen zum Lymphödem 449  
           Medizinische Interventionen 449  
           Physikalische Maßnahmen 450  
           Pflegerische Interventionen 451  
        Pruritus 454  
           Ursachen 455  
           Medizinische Interventionen 455  
           Pflegerische Interventionen 455  
        Herpes Zoster 456  
           Verlauf 457  
           Erfassung 457  
           Medizinische Interventionen 457  
           Pflegerische Interventionen 458  
     25Schleimhautveränderungen 460  
        Einleitung 461  
        Definitionen und Begriffsklärungen 461  
        Anatomische und physiologische Grundlagen 461  
           Pathophysiologie 461  
        Risikofaktoren und Ursachen 462  
           Chemotherapie 462  
           Radiotherapie 464  
           Kombinierte Tumortherapie 464  
        Schleimhautveränderungen in Mundhöhle und Rachen 465  
           Orale Mukositis 465  
           Infektiöse Stomatitis 474  
           Xerostomie (Hyposalivation, Mundtrockenheit) 476  
           Leukämische Infiltrate 477  
        Schleimhautveränderungen des Gastrointestinaltrakts 478  
           Erosive Gastritis 478  
           Enteritis/Kolitis 479  
        Schleimhautveränderungen der Bindehaut 479  
        Schleimhautveränderungen im Urogenitaltrakt 479  
           Zystitis 479  
           Vaginitis/Vulvitis 480  
     26Knochenmarksuppression: Granulozytopenie, Thrombozytopenie, Anämie 483  
        Einleitung 484  
        Physiologie der Blutbildung 484  
           Erythropoese 484  
           Myelopoese 484  
           Lymphopoese 486  
           Thrombopoese 486  
        Ursachen der Knochenmark-suppression bei Tumorpatienten 487  
           Maligne, nicht vom Knochenmark ausgehende Erkrankungen 487  
           Primäre Erkrankungen des blutbildenden Gewebes 487  
           Chemound/oder Strahlentherapie 487  
        Leukopenie 488  
           Symptome und Komplikationen 489  
           Medizinische Interventionen bei Neutropenie und Immunsuppression 490  
           Pflegerische Interventionen bei Neutropenie 493  
        Thrombozytopenie 494  
           Medizinische Interventionen 494  
           Pflegerische Interventionen bei Thrombozytopenie 496  
        Anämie 498  
           Ursachen 498  
           Symptome und Komplikationen 499  
           Medizinische Interventionen 499  
           Pflegerische Interventionen bei Anämie 501  
     27Veränderungen des Körperbildes 503  
        Einleitung 504  
        Begriffsbestimmung 504  
        Entwicklung des Körperbildes 504  
        Körperbild und Kultur 504  
        Unzufriedenheit mit dem eigenen Aussehen 505  
        Körperbild und Krebserkrankung 505  
        Dysmorphophobie 507  
        Pflegerische Interventionen 507  
           Erfassung des Körperbildes 507  
           Information und Beratung 507  
           Einbeziehung des Partners 508  
     28Sexualität und Fertilität 510  
        Einleitung und Definition 511  
        Die Bedeutung der Sexualität 511  
           Subjektives Erleben 511  
           Auswirkungen gesellschaftlicher Normen und Wertvorstellungen auf das sexuelle Erleben und Verhalten 511  
        Ursachen sexueller Störungen bei Tumorpatienten 512  
        Therapiespezifische Probleme 513  
           Chirurgische Therapie 513  
           Strahlentherapie 513  
           Therapie mit klassischen Zytostatika 515  
           Therapien mit monoklonalen Antikörpern und andere »gezielte Therapien« 516  
           Hormontherapie 516  
           Geschlechtsverkehr unter medikamentöser Tumortherapie 516  
        Möglichkeiten zur Erhaltung der Fertilität nach Tumortherapien 517  
           Spermakonservierung 517  
           Möglichkeiten bei der Frau 517  
        Tumor und Schwa ngerschaft 518  
           Tumorerkrankung während der Schwangerschaft 518  
           Schwangerschaft nach vorher-gehender Tumorerkrankung 520  
        Pflegerische Interventionen 520  
           Möglichkeiten der Pflegenden, Sexualität anzusprechen 520  
           Information und Beratung 521  
     29Tumoren im Kopf-Hals-Bereich 523  
        Einleitung 524  
        Behandlung 524  
           Tracheotomie 524  
           Laryngektomie 525  
        Pflege bei Tracheostoma 525  
           Präoperative Phase 525  
           Postoperative Phase 526  
           Probleme mit Atmung und Riechen 526  
           Wärmeund Feuchtigkeitsaustausch 526  
           Aspiration 527  
           Schluckstörungen 527  
           Spezielle Anforderungen bei definitivem Tracheostoma 528  
        Strukturiertes Anleitungsprogramm für Patienten mit Laryngektomie 528  
        Stimmrehabilitation nach Laryngektomie 530  
           Tracheo-Ösophageal-Ventil 530  
           Ösophagusstimme 530  
           Elektronische Sprechhilfe 531  
        Ausgewählte Pflegeprobleme und -interventionen bei Radio-/ Chemotherapie und Operation 531  
        Notfallsituationen 531  
           Verlegung der Atemwege 531  
           Blutung 531  
        Nachsorge und Rehabilitation 531  
     30Operative Eingriffe an der Brust 536  
        Einleitung 537  
        Allgemeine Aspekte der Pflege bei Brustoperationen 537  
        Eingriffe an der Brust: brusterhaltende Operationen und Mastektomie 537  
        Eingriffe an den axillären Lymphknoten 538  
           Sentinel-Lymphknotenbiopsie 538  
           Axilläre Lymphknotenentfernung 539  
        Pflegerische Interventionen nach brusterhaltenden Operationen und Mastektomie 539  
           Erster Verbandwechsel 539  
           Erstprothetische Versorgung 540  
           Definitive brustprothetische Versorgung 541  
           Postoperative Probleme und Komplikationen 542  
        Operative Rekonstruktion 543  
           Indikationen 543  
           Zeitpunkt 544  
           Operationsverfahren 544  
        Pflegerische Interventionen bei operativer Rekonstruktion 546  
     31Stomaversorgung und Beratung 549  
        Ostomien des Darms 550  
           Indikationen 550  
           Stomalokalisation und Stomaformen 550  
        Harnableitende Stomata – Urostomien 551  
        Stomatherapie 552  
           Psychosoziale Unterstützung und Beratung 552  
           Präund postoperative Stomatherapie 552  
           Postoperative Pflege 553  
           Versorgungswechsel 554  
           Urostomieversorgung 556  
           Versorgungssysteme und Intervalle 556  
           Wechselintervalle 557  
        Ernährung 558  
        Medikamente 558  
        Entlassung aus der Klinik und Nachversorgung 558  
        Irrigation 559  
        Abführmaßnahmen am Stoma 559  
        Rückverlegung des Stomas 559  
        Komplikationen an der Haut 559  
           Hautirritation 559  
           »Waschfrauenhaut« 560  
           Pseudoepitheliale Hyperplasie 560  
           Mykosen 560  
           Allergien 560  
           Peristomale Varikosis 560  
        Weitere Komplikationen 561  
        Tumore und Metastasen 563  
     32Notfälle in der Onkologie 564  
        Einführung 565  
        Notfälle durch Obstruktion und Infiltration 565  
           Hirndruck 565  
           Rückenmarkkompression und Querschnittslähmung 567  
           Obere Einflussstauung 570  
           Intestinale Obstruktion (Darm verschluss) 572  
           Ruptur der A. carotis 573  
        Stoffwechselund Elektrolytentgleisungen 575  
           Hyperkalzämie 575  
           Tumorlysesyndrom 580  
           Syndrom der inadäquaten ADH-Sekretion (SIADH) 582  
        Störungen der Blutgerinnung 584  
           Physiologie und Pathophysiologie der Blutgerinnung 584  
           Thrombosen 585  
           Disseminierte intravaskuläre Gerinnung ( DIG, engl. DIC) 585  
  Teil V Psychoonkologie 589  
     33Kommunikation in der Onkologie 590  
        Einführung 591  
        Rolle der Pflegenden in der Kommunikation mit Krebspatienten 591  
        Patientenbedürfnisse 592  
        Rahmenbedingungen und Strukturierung eines Gesprächs 593  
        Patientenzentrierte Kommunikation 593  
           Tragfähige und vertrauensvolle Beziehungen aufbauen 594  
           Informationen gewinnen und vermitteln – Informationsaustausch 594  
           Entscheidungen treffen – partizipative Entscheidungsfindung 598  
           Emotionen wahrnehmen und ansprechen 599  
           Mit Ungewissheit umgehen 600  
           Selbstbestimmung und Eigenaktivität fördern 601  
        Kommunikation mit Angehörigen 601  
        Informationssuche und Informationswege 602  
     34Psychoonkologie 604  
        Einleitung 605  
        Entwicklung der Psychoonkologie 605  
        Strukturen und Rahmenbedingungen der psychoonkologischen Versorgung 605  
        Psyche und Krebs 606  
           Einfluss der Psyche auf die Entstehung von Krebserkrankungen 606  
           Einfluss der Psyche auf den Verlauf einer bestehenden Krebserkrankung 606  
           Subjektive Krankheitstheorien 607  
        Belastung und Bewältigung 607  
           Krankheitsphasenspezifische Belastungen 607  
           Krankheitsverarbeitung 610  
           Lebensqualität 611  
           Angehörige als Betroffene 613  
           Sterben 613  
        Möglichkeiten der Unterstützung 614  
           Stützen der Patientenkompetenz und Beziehung 614  
           Angebote psychoonkologischer Interventionen 615  
           Psychodiagnostik und Identifizierung von Patienten mit psychoonkologi-schem Behandlungsbedarf 616  
           Indikationen für zusätzliche psychoonkologische Unterstützung 618  
           Kontraindikationen für zusätzliche psychoonkologische Unterstützung 619  
        Zusammenarbeit, Überschneidungen und Schnittstellen 619  
        Betroffenheit und Bedarf des Personals 620  
  Teil VI Spezielle Bereiche der onkologischen Pflege 623  
     35Geriatrische Onkologie 624  
        Einleitung 625  
        Lebenserwartung und demografischer Wandel 625  
        Alterungsprozesse 625  
        Geriatrisches Screening 626  
        Geriatrisches Assessment 627  
           Komorbiditäten 629  
           Funktioneller Status 629  
           Kognitive Funktionen 629  
           Psychischer/seelischer Gesundheits-zustand 630  
           Soziale Situation 630  
           Ernährungszustand 630  
           Mobilität 630  
        Geriatrische Syndrome 630  
           Delir 630  
           Polypharmazie 631  
           Frailty 631  
           Lebensqualität 631  
        Therapieverfahren 631  
           Chirurgische Therapie 631  
           Radiotherapie 632  
           Medikamentöse Therapie 632  
        Klinische Studien 632  
        Spezielle Aspekte der Pflege 632  
           Kommunikation 633  
     36Pädiatrische Onkologie 635  
        Einleitung 636  
        Medizinische Aspekte 636  
        Allgemeine pflegerische Aspekte 637  
        Nebenwirkungen der Therapie und Symptommanagement 637  
        Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit onkologischer Erkrankung 638  
           Krankheitsverständnis von Kindern und Jugendlichen 638  
           Information 638  
           Unterstützung bei unangenehmen oder schmerzhaften Interventionen 639  
           Jugendliche 639  
        Betreuung, Einbeziehen, Information und Anleitung der Familie 640  
           Eltern 640  
           Geschwister 641  
     37Häusliche Betreuung und Pflege von Tumorpatienten 643  
        Einführung 644  
        Allgemeine Aspekte der häuslichen Pflege von Tumorpatienten 644  
        Voraussetzungen für die häusliche Pflege von Krebspatienten 644  
        Was ist bei der Pflege zu Hause anders als im Krankenhaus? 645  
           Klinisches Assessment 645  
           Beschaffung von Material und Medikamenten 646  
           Selbstmanagement der Patienten und Angehörigen 646  
           Schnittstellenmanagement 646  
           Spezielle technische Verrichtungen 646  
           Krisenprävention mit Patienten und Angehörigen 647  
           Laufende Koordination der Pflege und Pflegedokumentation 647  
        Was leisten die häusliche Onkologiepflege und die ambulante Palliativversorgung? 648  
           Qualitätssicherung 648  
           Verarbeitung der emotionalen Belastung 649  
     38Klinische Krebsforschung 651  
        Einführung 652  
        Begriffserläuterungen 652  
        Klinische Forschung 652  
        Klinische Studien 653  
           Phase-I-Studien 653  
           Phase-II-Studien 655  
           Phase-III-Studien 656  
           Allgemeines zur Teilnahme an Studien 657  
        Ethische Fragen und die Regeln der »Good Clinical Practice« (GCP) 657  
           Ethikkommissionen 657  
           Aufklärung bei klinischen Studien 658  
           Dokumentation der Studienresultate 658  
        Die Rolle der Pflegenden in der klinischen Forschung 659  
           Berufsbezeichnung 659  
           Mögliche Aufgaben 659  
  Teil VII Häufige Tumoren: Symptome, Diagnostik, Therapie 662  
     39Tumoren der Atemwege und der Pleura 663  
        Larynxkarzinom ( Kehlkopfkarzinom) 664  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 664  
           Symptome 664  
           Diagnostik 664  
           Histologie 664  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 664  
           Therapie 666  
           Prognose 667  
           Nachsorge 667  
        Bronchialkarzinome 667  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 667  
           Symptome 667  
           Diagnostik 667  
           Histologie 668  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 668  
           Therapie kleinzelliger Karzinome (SCLC) 669  
           Therapie nichtkleinzelliger Karzinome (NSCLC) 670  
           Prognose 671  
           Nachsorge 672  
        Pleuramesotheliom 672  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 672  
           Symptome 672  
           Diagnostik 672  
           Histologie 672  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 673  
           Therapie 673  
           Prognose 674  
           Nachsorge 674  
     40Tumoren des Verdauungstrakts 675  
        Ösophaguskarzinom 676  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 676  
           Symptome 676  
           Diagnostik 676  
           Histologie 676  
           Klassifikation und Stadien-gruppierung 676  
           Therapie 677  
           Prognose 677  
           Nachsorge 677  
        Magenkarzinom 678  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 678  
           Symptome 678  
           Diagnostik 678  
           Histologie 678  
           Klassifikation und Stadien-gruppierung 678  
           Therapie 678  
           Prognose 680  
           Nachsorge 680  
        Pankreaskarzinom 680  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 680  
           Symptome 680  
           Diagnostik 680  
           Histologie 680  
           Stadiengruppierung 681  
           Therapie 681  
           Prognose 682  
           Nachsorge 682  
        Kolorektale Karzinome 682  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 682  
           Symptome 682  
           Diagnostik 682  
           Histologie 682  
           Klassifikation und Stadien-gruppierung 683  
           Therapie 683  
           Prognose 684  
           Nachsorge 684  
     41Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren 685  
        Mammakarzinom 687  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 687  
           Symptome 687  
           Diagnostik 687  
           Histologie und Prognosefaktoren 688  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 688  
           Therapie 688  
           Prognose 691  
           Nachsorge 691  
        Zervixund Portiokarzinom 691  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 691  
           Symptome 691  
           Diagnostik 692  
           Histologie 693  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 693  
           Therapie 694  
           Prognose 695  
           Nachsorge 695  
        Endometriumkarzinom ( Korpuskarzinom) 695  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 695  
           Symptome 695  
           Diagnostik 695  
           Histologie 696  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 696  
           Therapie 697  
           Prognose 698  
           Nachsorge 698  
        Ovarialkarzinom 698  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 698  
           Symptome 698  
           Diagnostik 699  
           Histologie 699  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 700  
           Therapie 700  
           Prognose 701  
           Nachsorge 701  
     42Urologische Malignome 702  
        Prostatakarzinom 703  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 703  
           Symptome 703  
           Diagnostik 703  
           Histologie 703  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 703  
           Therapie 704  
           Prognose 705  
           Nachsorge 705  
        Harnblasenkarzinom 705  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 705  
           Symptome 705  
           Diagnostik 705  
           Histologie 706  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 706  
           Therapie 706  
           Prognose 707  
           Nachsorge 707  
        Nierenzellkarzinom 707  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 707  
           Symptome 708  
           Diagnostik 708  
           Histologie 708  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 708  
           Therapie 708  
           Prognose 709  
           Nachsorge 709  
        Hodentumoren 709  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 709  
           Symptome 709  
           Diagnostik 710  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 710  
           Therapie 710  
           Prognose 711  
           Nachsorge 712  
     43Leukämien und Lymphome 713  
        Akute myeloische Leukämie ( AML) 715  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 715  
           Symptome 715  
           Diagnostik 715  
           Klassifikation 715  
           Therapie 716  
           Prognose 717  
           Nachsorge 717  
        Chronische myeloische Leukämie ( CML) 717  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 717  
           Verlauf und Symptome 717  
           Diagnostik 718  
           Therapie 718  
           Prognose 719  
           Nachsorge 719  
        Chronische lymphatische Leukämie ( CLL) 719  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 719  
           Symptome 720  
           Diagnostik 720  
           Stadieneinteilung 720  
           Therapie 720  
           Prognose 720  
           Nachsorge 721  
        Hodgkin-Lymphom 721  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 721  
           Symptome 721  
           Diagnostik 721  
           Histologie 722  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 722  
           Therapie 722  
           Prognose 724  
           Nachsorge 724  
        Non-Hodgkin-Lymphome 724  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 724  
           Symptome 724  
           Diagnostik 725  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 726  
           Therapie 726  
           Prognose 728  
           Nachsorge 728  
        Multiples Myelom (Plasmozytom) 729  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 729  
           Symptome 729  
           Diagnostik 729  
           Histologie 730  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 730  
           Therapie 731  
           Prognose 732  
           Nachsorge 732  
     44Seltenere solide Tumoren 733  
        Weichteilsarkome 735  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 735  
           Symptome 735  
           Diagnostik 735  
           Histologie und Klassifikation 735  
           Stadieneinteilung und Grading 735  
           Therapie 736  
           Prognose 736  
           Nachsorge 737  
        Primäre Hirntumoren 737  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 737  
           Symptome 737  
           Diagnostik 737  
           Histologie und Grading 737  
           Therapie 738  
           Prognose 739  
           Nachsorge 739  
        Malignes Melanom 740  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 740  
           Symptome 740  
           Diagnostik 740  
           Histologie 741  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 741  
           Therapie 742  
           Prognose 743  
           Nachsorge 743  
        CUP-Syndrom ( Metastasen bei unbekanntem Primärtumor) 743  
           Bezeichnung und Synonym 743  
           Epidemiologie 743  
           Symptome 744  
           Diagnostik 744  
           Histologie 744  
           Klassifikation und Stadieneinteilung 744  
           Therapie 745  
           Prognose 745  
           Nachsorge 745  
     45Häufige Tumoren im Kindesalter 746  
        Akute lymphatische Leukämie ( ALL) 747  
           Epidemiologie und Risikofaktoren 747  
           Symptome 747  
           Diagnostik 747  
           Therapie 747  
           Prognose 747  
           Nachsorge 747  
        Neuroblastom 748  
           Epidemiologie 748  
           Symptome 748  
           Diagnostik 748  
           Histologie 748  
           Stadieneinteilung 748  
           Therapie 749  
           Prognose 749  
           Nachsorge 749  
        Medulloblastom 749  
           Epidemiologie 749  
           Symptome 749  
           Diagnostik 749  
           Histologie 749  
           Stadieneinteilung 750  
           Therapie 750  
           Prognose 750  
           Nachsorge 750  
  Anhang 751  
     Tumorwirksame Medikamente 752  
        Alphabetisch nach Substanznamen 752  
        Alphabetisch nach Handelsnamen 758  
     Wichtige Internetadressen 768  
        Fachgesellschaften und Verbände der Onkologiepflege International 768  
        Deutschland 768  
        Schweiz 768  
        Österreich 768  
        Information, Beratung und Selbsthilfe Deutschland 768  
        Schweiz und Lichtenstein 769  
        Österreich 769  
        Internationale Krebsorganisationen 770  
     Stichwortverzeichnis 771  


nach oben


  Mehr zum Inhalt
Kapitelübersicht
Kurzinformation
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
Blick ins Buch
Fragen zu eBooks?

  Navigation
Belletristik / Romane
Computer
Geschichte
Kultur
Medizin / Gesundheit
Philosophie / Religion
Politik
Psychologie / Pädagogik
Ratgeber
Recht
Reise / Hobbys
Technik / Wissen
Wirtschaft

  Info
Hier gelangen Sie wieder zum Online-Auftritt Ihrer Bibliothek
© 2008-2019 ciando GmbH | Impressum | Kontakt | F.A.Q. | Datenschutz