Hilfe Warenkorb Konto Anmelden
 
 
   Schnellsuche   
     zur Expertensuche           Alle Titel von A-Z            
Narrative des Populismus - Erzählmuster und -strukturen populistischer Politik
  Großes Bild
 
Narrative des Populismus - Erzählmuster und -strukturen populistischer Politik
von: Michael Müller, Jørn Precht
Springer VS, 2018
ISBN: 9783658223748
168 Seiten, Download: 1937 KB
 
Format:  PDF
geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop

Typ: B (paralleler Zugriff)

 

 
eBook anfordern
Inhaltsverzeichnis

  Vorwort 5  
  Inhaltsverzeichnis 6  
  Herausgeber? und Autorenverzeichnis 7  
  Narrative, Erzählungen und Geschichten des Populismus. Versuch einer begrifflichen Differenzierung 9  
     1 Was ist ein Narrativ? 9  
     2 Geschichten und Erzählungen 12  
     3 Gesellschaftliche Meta-Narrative 13  
     Literatur 18  
  Umrisse des populistischen Narrativs als Identitätspolitik 19  
     1 Einleitung 19  
     2 Merkmale des populistischen Narrativs 21  
        2.1 Der Bezug auf das Eigene 22  
        2.2 Volk und Elite 23  
        2.3 Geschichte als Niedergang und Dekadenz 24  
        2.4 Symbolische Vergemeinschaftung als Reaktion auf die „kalte“ Moderne 25  
     3 Die Rückkehr des nationalen Narrativs 27  
        3.1 Wem gehört Jeanne d?Arc? 27  
        3.2 Das Narrativ des griechischen Populismus 29  
     4 Zusammenfassung und Ausblick 31  
     Literatur 32  
  Narrative der Demokratie: Reden über das Volk, die Politik und den Populismus 34  
     1 Die institutionellen Narrative der Demokratie 35  
        1.1 Über populistische und anti-populistische Narrative 35  
        1.2 The New Deal: Der Populismus des Franklin D. Roosevelt 38  
        1.3 Die narrative Legitimation politischer Repräsentation 41  
        1.4 Eine paradoxe Konstruktion: Die Erfindung des „schlafenden Souveräns“ 44  
        1.5 The Federalist Papers: Sich vor der „Tyrannei der Mehrheit“ schützen 46  
        1.6 „Wir sind das Volk“: Wenn der schlafende Souverän erwacht 49  
     2 Narrative Diskurse: Politische Forderungen aus dem Geist der Erzählung 51  
        2.1 Politische Glaubwürdigkeit: Erzählungen über sich und die anderen 52  
        2.2 „Die gute alte Zeit“: Narrative zur Normierung des Volkes 54  
        2.3 Das Exodus-Narrativ: Die Revolution und wie man ein Volk gründet 55  
        2.4 „We the People“: Amerikas Bürgerrechtsbewegung 58  
        2.5 Das Bürgerkriegsnarrativ: Klassenkampf, Rassenkampf, Kulturkampf 60  
        2.6 Protest: Die paradoxe Position der Angstkommunikation 62  
     3 Conclusio: Das Populäre und das kulturelle Archiv 64  
     Literatur 66  
  Volkserzählungen. Narrative des Volkes, Narrative über das Volk 69  
     1 Welches Volk? 69  
     2 Welche Erzählungen? 71  
     3 Der Mythos von Hermann 74  
     4 Die Erzählung vom ‚wahren‘ Volk 78  
     5 Das Narrativ vom Führer als Volk 81  
     Literatur 85  
  Vermittelter Eklektizismus: Zur scheinbaren Vielfalt populistischer Narrative 87  
     1 Wir sind das Volk! 88  
     2 Viele Ursprünge – eine Repräsentation 91  
     3 Gefangen im Zitierkartell 93  
     4 Reflexiver Voluntarismus: sein eigener Herr und Sklave sein 96  
     Literatur 97  
  Verbreitung populistischer Narrative in den Kommentarspalten des sozialen Netzwerks Facebook 99  
     1 Einführung: Geschichten und Narrative 99  
     2 Die „alte Welt“ 101  
     3 Call to adventure: Auftritt „Social Media“ 101  
     4 Die dunkle Bedrohung – Das Narrativ der Populisten 103  
     5 Virtueller Stammtisch – Die Kommentarspalten auf Facebook 105  
     6 Angriff der Klonkrieger? – Die „Kriegsführung“ der Social Media-Trolle 108  
     7 Das Narrativ des Netzwerkes Reconquista Germanica 111  
     8 Eine neue Hoffnung? – Kampf gegen das rechtspopulistische Narrativ 116  
     Literatur 118  
  Lügenpresse, gesunder Volkskörper, tatkräftiger Macher: Erzählformen des Populismus 121  
     1 Einleitung 121  
     2 Anknüpfungen an die Populismusforschung: Wesensmerkmale und Politikstile 125  
        2.1 Wesensmerkmale des Populismus 126  
        2.2 Stilmittel des Populismus 127  
     3 Die Relevanz der Narrativforschung zur Analyse populistischer Sprache 129  
        3.1 Populistisches Erzählen: die Verbindung von Narration und Emotion 131  
        3.2 Die Methodik der Narrativanalyse: Metaphern, Rollen und Plots 133  
     4 Erzählformen des Populismus 135  
        4.1 Die Aversion gegen das Establishment und der Topos des Verrats 136  
        4.2 Die Reaktivierung von Opfermythen und Heldengeschichten 139  
        4.3 Die Beschwörung des zu schützenden Volkskörpers vor externen Feinden 141  
        4.4 Die Berufung auf die einfache Herkunft und die Verklärung der Heimat 143  
        4.5 Die widersprüchliche Inszenierung von Moral und Exzess 145  
     5 Fazit und Ausblick 147  
     Literatur 150  
  Unbemerkte Botschaften. Wie Populismus in die Leitmedien einfließt 153  
     1 Nur eine Möglichkeit zu berichten? Die Debatte um die Festnahme eines Afghanen in Freiburg 155  
     2 Narrative im öffentlichen Diskurs 157  
     3 Ein dominantes Narrativ zum Thema Flüchtlinge 158  
     4 Das Narrativ der Kölner Silvesternacht 161  
     5 Rechtspopulismus und Narrative in den Medien 162  
     6 Perspektive: zum Umgang mit Narrativen in den Medien 164  
     Literatur 165  


nach oben


  Mehr zum Inhalt
Kapitelübersicht
Kurzinformation
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
Blick ins Buch
Fragen zu eBooks?

  Navigation
Belletristik / Romane
Computer
Geschichte
Kultur
Medizin / Gesundheit
Philosophie / Religion
Politik
Psychologie / Pädagogik
Ratgeber
Recht
Reise / Hobbys
Technik / Wissen
Wirtschaft

  Info
Hier gelangen Sie wieder zum Online-Auftritt Ihrer Bibliothek
© 2008-2018 ciando GmbH | Impressum | Kontakt | F.A.Q.