Hilfe Warenkorb Konto Anmelden
 
 
   Schnellsuche   
     zur Expertensuche                      
Barack Obama und die Macht der Worte
  Großes Bild
 
Barack Obama und die Macht der Worte
von: Jürgen Weibler
VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV), 2010
ISBN: 9783531925479
242 Seiten, Download: 2099 KB
 
Format:  PDF
geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop

Typ: B (paralleler Zugriff)

 

 
eBook anfordern
Inhaltsverzeichnis

  Danksagung 5  
  Inhalt 6  
  Das Obama Projekt – Einführung 8  
  Obama kam, sprach und siegte – Oder wie Reden Führung begründen 11  
     Führung: Wovon wir eigentlich sprechen 12  
     Führen mit Geschichten 16  
     Führen in Präsenz 19  
     Obamas Führungskern: Transformationale Ausrichtung der Reden 21  
        Obamas Anwendung Transformationaler Führungselemente 24  
        Charismazuschreibung als besondere Komponente Transformationaler Führung 28  
        Andere Transformationale Führungselemente 29  
     Schlussbetrachtung 32  
        Wohin geht die Reise? 36  
  Lincoln und Obama als Redner. 38  
     Vier rhetorische Meisterstücke des Redners Abraham Lincoln 39  
        House Divided Speech (Springfield, Illinois, 16.06.1858) 39  
        Die zwei Entwürfe der First Inaugural Address (Washington, 04.03.1861) 43  
        Lincolns Gettysburg Address (19.11.1863) 45  
     Die 48  
     Abraham Lincoln Address delivered at the Dedication of the Cemetery at Gettysburg, November 19, 1863 48  
     deutsch 48  
        Lincolns Second Inaugural Address (Washington, 04.03.1865) 51  
     Antrittsrede bei der Übernahme der zweiten Präsidentschaft 53  
     Abraham Lincoln 53  
     Rhetorik des Wahlkampfredners Barack Obama 2004 bis 2008 60  
        My own story Rede (Boston, 27.07.2004) 62  
        A More Perfect Union Rede (Philadelphia, 18.03.2008) 70  
        Berlin Rede (Berlin, 24.07.2008) 73  
        Yes we can Rede (Chicago, 04.11.2008) 76  
     Schlussbetrachtung 76  
  Obamas Redekunst – Instrument zum Machterwerb, aber nicht zum Machterhalt? 80  
     Einleitung: Barack Obama – Der rhetorische Präsident schlechthin? 80  
        Das Konzept der rhetorischen Präsidentschaft 80  
        Fragen 81  
     Prägende Bilder und Narrative in den Reden Obamas 82  
        Die Rhetorik der Hoffnung 82  
        Das Bild der Reise und der Inklusion 83  
        Against All Odds – Gegen alle Widerstände 86  
        Komplexität und Vereinfachung 87  
        Die Rhetorik des Wandels 88  
     Quantitative Analyse der politischen Rhetorik Barack Obamas 89  
        Obamas Schlüsselworte: Häufigkeitsmessung und Verwendungszusammenhänge 89  
        Verwendungszusammenhänge und Wortkontexte12 92  
     Erste Reden des Präsidenten Obama: Amtseinführungsrede und erste Rede zur Lage der Nation 93  
        Rede zum Amtsantritt (Inaugurationsrede) 93  
        Rede(n) zur Lage der Nation 94  
     Schlussbetrachtung: Möglichkeiten und Grenzen politischer Rhetorik in den USA 96  
  Too Angry? Not Angry Enough? Rassenproblematik und Bürgerrechte in Reden Barack Obamas 99  
     Einleitung 99  
     Sklaverei in der amerikanischen Geschichte 101  
     Obama und die Bürgerrechtsbewegung 104  
     Obamas Reden 106  
     Obamas Rede vor der NAACP 114  
     Schlussbetrachtung: Obama, 118  
     und Rhetorik 118  
  Spiritualität und Religion in den Reden von Barack Obama 121  
     Sehnsucht und Spiritualität – einleitende Gedanken 122  
     Barack Obama – die Erfüllung vieler Sehnsüchte? 125  
        Die Biografie als Identifikationsmuster 126  
        Amerika – das Land der spirituellen Sehnsucht 127  
        Weitere spirituelle und religiöse Elemente in den Reden 129  
     Obama – ein Mann der Einheit 133  
     Woran glaubt Barack Obama? 135  
     Schlussbetrachtung 139  
  Obamas märchenhafte Wirklichkeit – volkskundlich psychoanalytische Zugänge 141  
     Einleitung: Märchen und Wirklichkeit 141  
     Das „Unwahrscheinliche“ als Bindeglied zwischen Märchen und Wirklichkeit 142  
     Obama und das amerikanische „Märchenland“ 144  
     Marginalisierte Märchenhelden 146  
     Minderwertigkeitsgefühl und Geltungsstreben 148  
     Der amerikanische Traum und seine Verdrängungsleistung 149  
     Märchenheld Obama – Antiheld George W. Bush 151  
     Die Dreizahl 152  
     Gründe für Obamas Erfolg 154  
     Schlussbetrachtung 155  
  Obama und das Selbstvertrauen Philosophische Überlegungen 157  
     „Yes, we can!“ 158  
     Selbstvertrauen und Selbsterkenntnis 162  
     Philosophische Rätsel 163  
     Schlussbetrachtung: Selbstvertrauen als Gefühlssache 169  
  Obamas Körper Performative Aspekte politischer Rhetorik 172  
     Der umkämpfte Körper 177  
     Der ästhetische Körper 179  
     Der rhetorische Körper 181  
     Der authentische Körper 184  
     Der sexualisierte Körper 186  
     Schlussbetrachtung 187  
  Mimische Indikatoren der Solidarisierung und Handlungsmacht in den Reden Barack Obamas – Wie mimischer Ausdruck die Überzeugungs 189  
     Einleitung 189  
     Die Komponenten und soziale Aspekte der Emotion 190  
     Emotionen sind mehr als subjektives Erleben“ 190  
     Der mimische Ausdruck von Emotionen 191  
     Emotionen und persönliche Authentizität 192  
     Emotionaler Ausdruck und Sprache 194  
     Soziale Aspekte der Emotion 196  
        Solidarisierung und Identifikation durch ähnliche kognitive Bewertungen 196  
        Solidarisierung und Identifikation durch Empathie 197  
        Einbezug der Zuhörer durch Anblicken 200  
     Solidarisierung und Handlungsmacht am Beispiel Obama 200  
        Statische physiognomische Eigenschaften im Gesicht des Präsidenten 200  
        Situationsanalyse – Diskrepanzen benennen und Besorgnis zeigen 202  
        „Change“ – eine Mischung aus Trauer, Enttäuschung und Ärger 202  
     Schlussbetrachtung 204  
  Barack Obama und das Jugendbeben1: Die Millennial Generation, die Top Down Obama Kampagne und Bottom Up Aktivismus 206  
     Einleitung 206  
     Millennial Generation: 208  
     Die jungen amerikanischen Wähler 208  
     Die Top Down Obama Kampagne: Struktur und Rhetorik 210  
        Online & Jugendwahlkampf 210  
        Struktur und Aufbau der Kampagne: 210  
     Obamas Reden16: Die Botschaft der Kampagne 215  
     Have a 218  
     Bottom Up Aktivismus: 218  
        Obama Girl: Die Designstudentin wird zur wahlkämpfenden Popkultur Ikone 220  
        Will.I.Am: Der Musiker wird zum politischen Aktivist 224  
        Obama Soundtracks: Synergieeffekte zwischen bottom up Aktivismus und top down Wahlkampf 227  
     Schlussbetrachtung und Ausblick 229  
  Das Obama Projekt – Nachbetrachtung 236  
  Redenverzeichnis 239  
  Zu den Autorinnen und Autoren 240  


nach oben


  Mehr zum Inhalt
Kapitelübersicht
Kurzinformation
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
Blick ins Buch
Fragen zu eBooks?

  Navigation
Belletristik / Romane
Computer
Geschichte
Kultur
Medizin / Gesundheit
Philosophie / Religion
Politik
Psychologie / Pädagogik
Ratgeber
Recht
Reise / Hobbys
Technik / Wissen
Wirtschaft

  Info
Hier gelangen Sie wieder zum Online-Auftritt Ihrer Bibliothek
© 2008-2022 ciando GmbH | Impressum | Kontakt | F.A.Q. | Datenschutz